Frischer Wind in der SPD

Die Klausurtagung des SPD Unterbezirks Oldenburg-Land brachte viele neue Impulse zum Thema Parteierneuerung. Organisatorisch soll mit den diskutierten Vorschlägen die Basis in der Partei gestärkt werden: Mitgliedervoten, Urwahl und Quotierung für Mandatsträger (max. 49%) in den Gremien der SPD, waren Thema, genauso wie mehr politische Diskussionen in den Ortsvereinen.

Programmatisch will der Unterbezirk erreichen, dass die SPD wieder zur Partei der arbeitenden Menschen wird und deren Arbeits- und Lebensbedingungen deutlich verbessert werden.

Die gut vorbereitete Diskussion war sehr lebhaft und macht uns frischen Mut, mit Kurs Backbord erfolgreich Fahrt aufzunehmen zu können. Das fertige Positionspapier wird noch im Unterbezirk verabschiedet und dann den Vorständen der Landes- und Bundespartei zugesandt.

Werner Wulf und Heino Bütow haben Wardenburg auf der Tagung vertreten und freuen sich nun, viel neuen Schwung mit in den Ortsverein zu nehmen.